Branding

«

»

Aug
01

Lustige Flugstunden

Hinein ins Vergnügen! Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Hinein ins Vergnügen! Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Gelungene Premiere auf dem Burgplatz: Beim Dirndl- und Buamspringen beim Facebook-Kirchtag blieb kein Auge trocken.

Das hat Villach wirklich noch nie gesehen! Bei der ersten Weltmeisterschaft im Dirndl- und Buamspringen Teilnehmer mussten die Teilnehmer im Dirndl (das galt auch für Buam) aus zirka drei Meter Höhe möglichst spektakulär in ein Heubad hüpfen. Der Bewerb auf dem Burgplatz war der Höhepunkt des Facebook-Kirchtags und ist auf dem Mist des St. Veiter Gastronomen Harald Taupe gewachsen. Er bewirtschaftet mit seinem Team am Kirchtag heuer erstmals den Innenhof der Burg und hat das Wettspringen in Tracht, das in der Herzogstadt Tradition hat, nach Villach mitgebracht.

Taupe half, wo er konnte. Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Taupe half, wo er konnte. Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Antenne-Muntermacher Joe Kohlhofer und Taupe selbst moderierten den Spaß und trugen dabei „stilecht“ selbst Dirndlkleider. Punkte verteilte eine Jury, in der ich neben Kirchtagsobfrau Gerda Sandriesser und Stadtrat Peter Weidinger sitzen bzw. stehen durfte. Das Rennen machte schließlich – mit einem vielbestaunten Rückwärtssprung – Hannes Rossmann aus Bad Bleiberg. Er darf sich über einen Weltmeister-Pokal und einen Jahresvorrat Villacher Bier freuen. Und nach der Siegerehrung in luftiger Höhe ließ sich „Kirchtagschefin“ Sandriesser nicht lange bitten: Auch sie sprang!

Hüttengaudi bei der Eröffnung: Kirchtagsgeschäftsführer Joe Presslinger, Sandriesser, Michael Vodicka-Unterweger (von links)

Hüttengaudi bei der Eröffnung: Kirchtagsgeschäftsführer Joe Presslinger, Sandriesser, Michael Vodicka-Unterweger (von links)

Fortsetzung folgt – beim Facebook-Kirchtag 2018. Vorher darf aber gefeiert. Im Anschluss an das Dirndl- und Buamspringen wurde im Innenhof der Burg „Taupes Genusswiesn“ eröffnet. Und man muss kein großer Prophet sein, um zu wissen: Die urige Hütte mit der aus St. Veit bekannten Kulinarik wird eine der neue Top-Locations am Kirchtagsgelände.

Mehr im Web:

Georg Lux