Branding

«

»

Jun
09

Und jetzt: Zahlen bitte!

Der Vergnügungspark startet auch heuer schon am Dienstag. Foto: Kirchtagsverein

Der Vergnügungspark startet auch heuer schon am Dienstag. Foto: Kirchtagsverein

Großes Fest, großer Aufwand. Dieser Tage sind die letzten Standplätze für den heurigen Kirchtag vergeben worden. Es sind genau 239.

Keine Angst. Ihr könnt die Brieftasche stecken lassen. Ich habe unter dem Titel „Zahlen bitte“ hier nur kurz ein paar neue Fakten über den heurigen Jubiläumskirchtag (28. Juli bis 4. August) zusammengefasst. Laut Joe Presslinger, er ist Geschäftsführer des Kirchtagsvereins, befinden sich auf dem Gelände diesmal genau 239 Standeln. Davon sind . . .

  • 24 sogenannte Belustigungsgeschäfte (wie Schießbuden oder das legendäre Entenziehen).
  • 20 Kindervergnügungsgeschäfte. Die meisten davon sind auch heuer wieder auf dem Hans Gasser-Platz zu finden.
  • 17 Großfahrgeschäfte inklusive „Überraschung“. Details über die Attraktionen im Vergnügungspark will Presslinger aber noch keine verraten.
  • 15 Verkaufsstände.
  • 44 Imbiss- und Süßwarenstände.
  • 86 Gastronomiestände.
  • 25 „reine“ Gastgärten.
  • Und 8 „diverse“ Stände (was auch immer darunter zu verstehen ist).

Früher und neugieriger als sonst stehen, wie man hört, auch die internationalen Medien bei den Kirchtagsveranstaltern Schlange. Im Hintergrund laufen Gespräche mit gleich mehreren TV-Sendern, die groß über das Villacher Fest der Feste berichten wollen. Und zum Glück, so hat man mir versichert, ist das ATV-Experiment „Saturday Night Fever“ NICHT dabei.

Georg Lux