Branding

«

»

Feb
27

Offizielles Bier

Kirchtag und Villacher Bier haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die Preisgestaltung bleibt aber weiterhin den einzelnen Gastronomen vorbehalten.

Zur traditionellen Eröffnung der Brauchtumswoche gehört seit Jahrzehnten der (Villacher) Bieranstich. Foto: Kirchtagsverein

Zur traditionellen Eröffnung der (Villacher) Brauchtumswoche gehört seit Jahrzehnten der (Villacher) Bieranstich. Foto: Kirchtagsverein

Als Fan der Veranstaltung bin ich längst davon ausgegangen, dass Villacher Bier auch das „offizielle“ Villacher Kirchtagsbier ist. Das war bis dato allerdings nur „inoffiziell“ so. Ein Umstand, den man vor wenigen Tagen bereinigt hat. Wie der Kirchtagsverein heute verlauten ließ, hat man erstmals in der Geschichte eine ECHTEN Kooperationsvertrag mit Villacher Bier unterzeichnet.

Dieser sieht laut Presseaussendung vor, dass auf dem Festgelände nur noch Villacher Bier ausgeschenkt wird (was bei 85 Prozent der Gastronomen bisher ohnehin schon der Fall war). Die Brauerei stellt zukünftig das Equipment für alle Standbetreiber, also Biertische und -bänke, Theken, Kühler und Gläser. „Weder Standmieten noch Eintrittspreise werden erhöht“, versichert Kirchtagsverein-Obmann Richard Pfeiler.

Im Gegenzug für die Exklusivrechte hat Villacher Bier seine Sponsorleistungen für den Kirchtag erhöht. „Wir investieren damit weiter in die Qualität des Festes“, sagt Pfeiler und verspricht für den heurigen Jubiläumskirchtag – es ist der 70. seiner Art – ein „Festival der Volksmusik“. Schon bisher haben im Rahmen der Villacher Brauchtumswoche mehr als 100 Einzelveranstaltungen stattgefunden, nun soll vor allem die Zahl der ohne Verstärker spielenden Gruppen noch einmal um fast ein Drittel erhöht werden.

Der Vergnügungspark startet auch heuer schon am Dienstag. Foto: Kirchtagsverein

Der Vergnügungspark startet auch heuer schon am Dienstag. Foto: Kirchtagsverein

Zum Vormerken: Die Brauchtumswoche 2013 beginnt am 28. Juli. Vergnügungspark und Gastronomie auf dem Festgelände öffnen auch heuer schon am Dienstag (30. Juli) – bis 2011 ist es ja immer erst am Mittwoch losgegangen. Der eigentliche 70. Villacher Kirchtag geht dann am Samstag (3. August) über die Bühne.

Auf die im Vorjahr heiß diskutierten Preise für ein kühles Blondes wird die Vereinbarung des Kirchtagsvereins mit der Villacher Brauerei übrigens keine Auswirkungen haben. Wie viel ein Bier kostet, darf auch in Zukunft jeder Gastronom selbst festlegen.

Georg Lux