Branding

«

»

Aug
03

„I schepf!“

Selten war Probefahren so schön. Foto: Kleine Zeitung/Heli Weichselbraun

Riesengaude beim Facebook-Kirchtag, der in Zukunft wohl zur fixen Einrichtung wird. Auch einige tapfere „Oldies“ wagten sich ins Tagada.

„Hände aufe! Des is ka Geisterbohn!“

Wenn Tagada-Kutscher Gerald Hofer Vollgas gibt, bleibt kein Auge trocken. Egal ob man gerade IM Kult-Karussell sitzt oder von draußen den „Insassen“ beim Hupfen zuschaut.

Beim gestrigen Facebook-Kirchtag durfte auch ich hupfen, gleich mit der ersten Tagada-Ehrenrunde. Mit an Bord waren u. a. Kirchtagsvereinobmann Vizebürger Richard Pfeiler (der in weiterer Folge von Sprecher Hofer zum „Tagada-Bürgermeister“ befördert worden ist), Kichtagsgeschäftsführer Joe Presslinger, Villacher Bier-Marketingleiterin Bettina Rabitsch und Pleamle-Designer Daniel Derler. Wir haben uns alle wacker geschlagen. Es wurde weder jemand verletzt noch das Gerät beschädigt.

Auch die Klagenfurter Zuckerbäckerin Alexandra Lutschounigg-Kosta feierte mit Kirchtagsobmann Richard Pfeiler und Pleamle-Macher Heinz Derler. Foto: Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraunn

Wie sensationell gut die Stimmung beim Facebook-Kirchtag war, zeigt das Material, das meine Kollegen Thomas Fian und Heli Weichselbraun zusammengetragen und in der Nacht noch fleißig aufbereitet haben. Hier geht’s zu den Fotos und hier zum Video. Danke, Burschen!

Der Facebook-Kirchtag wird zur fixen Einrichtung in der Brauchtumswoche, haben die Organisatoren von Kirchtagsverein, Pleamle und Villacher Bier gestern versprochen. Auch neue alte Fahrgeschäfte sind für nächstes Jahr schon im Gespräch, zum Beispiel der Alpenblitz.

PS: Eine Pfeiler-Sager verdient es noch, hier erwähnt zu werden. Auf dem Rückweg zum Heurigen des Holiday Inn am Unteren Kirchenplatz traf der Kirchtagsobmann auf hochrangige Vertreter der Bauerngman, die dort saßen und sofort eine Rüge kassierten. Also sprach Pfeiler: „Ihr feiert’s do und i schepf wie a Hund im Tagada . . .“ Fleißig, fleißig. 😉

Georg Lux