Branding

«

»

Aug
01

Sonnenblumig

Aaaaaackern! Foto: www.facebook.com/ackernfans

Wenn der Villacher Kirchtag kommt, geht das Ackern. Eine bislang ungeklärte Frage: Was passiert jetzt mit den Sonnenblumen in Warmbad?

Am Sonntag ist in Warmbad „ausgeackert“ worden. Und wie es sich für den letzten Abend gehört, habe ich drei Sonnenblumen mit nach Hause genommen. Ganz viele sind aber stehen geblieben. Wer schnell genug ist, darf sich noch welche holen. Aus moralischen Gründen, so meine ich, sollten dies aber nur Personen machen, die beim Ackern heuer zumindest ein Villacher Bier (oder eine Frucade) getrunken haben . . .

„Man muss sich aber beeilen“, rät Ackern-Organisator Christoph Pfeiler. In den kommenden Tagen wird gemäht. Die Sonnenblumen landen dann wieder als Gründünger am Acker und bilden die Basis für ein schönes Fest im nächsten Jahr . . .

Ein "Strohballen-Dance" zum Abschied. Foto: glux

Vorher wird aber noch in Klagenfurt geackert (Entwicklungshilfe aus der Draustadt quasi). Am Donnerstag – mitten in der Villacher Brauchtumswoche – geht’s in Lendorf los. Dort wird bis inklusive 29. August gefeiert, die Kuchl ist wie in Warmbad täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet.

2 Kommentare

Derzeit kein Ping

  1. berndl sagt:

    lieber hr luxe,
    also des mit der entwicklungshilfe müss voll zurückweisen …. weil „tatsache“ ist folgende:
    der gründer der hr reinhard eberhart hat damit in klagenfurt in der nähe der uni damit begonnen bzw dort den erfolg gelegt!!!! und von klagenfurt aus ist sich dann „das ackern“ praktisch auf den siegeszug aufgesprungen … und irgendwann auch in villach gelandet!!! also bitte keine unwahrheiten von wegen draustädter entwicklungshilfe hr luxe
    lg berndl

    1. Georg Lux sagt:

      Lieber Berndl, das stimmt natürlich, was den Ablauf betrifft. Man muss allerdings auch wissen und erwähnen, dass die Veranstaltung von Hr. E. in Klagenfurt ein Flop war und das Ackern erst durch die professionell Organisation des leider viel zu früh verstorbenen Villacher Gastronomen Hias Kucher in den Jahren darauf (in Villach) zum Erfolg geworden ist. Es sind übrigen nach wie vor die Villacher, die das Ackern in Klagenfurt veranstalten. Aber wir sind da nicht so. Schließlich gehen wir auch gerne zum Stadtgerücht und auf den Altstadtzauber – und das alles machen NUR Klagenfurter. 😉 lg glux

Kommentare sind deaktiviert.

Georg Lux