Branding

«

»

Jul
22

Auf der Flucht

Die Redaktion der Kleinen Zeitung wurde zum Tanzboden. Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Damit auch die Klagenfurter lernen, wie man feiert, waren die Villacher Kirchtagslader heute mit viel Elan in der Kärntner Landeshauptstadt unterwegs . . .

Um die Werbetrommel für Österreichs größtes Brauchtumsfest zu rühren, hat eine Abordnung des Villacher Kirchtagsvereins heute die Redaktionen diverser Kärntner Medien in Klagenfurt aufgesucht bzw. „heimgesucht“. Einige besonders tanz- und kontaktscheue Journalisten ergriffen nämlich auch heuer wieder die Flucht vor den Kirchtagsladern der Bauerngman.

Als Beweisfoto dafür darf ich hier meine Aufnahme der türmenden Antenne-Moderatorin Kathrin Eckert präsentieren:

Rette sich, wer kann! Kathrin Eckert auf der Flucht. Foto: glux

Das neue Antenne Kärnten-Studio im Styria-Medienhaus am Völkermakter Ring war punkt 7.45 Uhr die erste Station der von Kirchtagsobmann Vizebürgermeister Richard Pfeiler angeführten Delegation. Und hier gab’s gleich ein journalistisches „Villacher Gipfeltreffen“ mit Programmchefin Martina Klementin (Villacherin), Multifunktionär Prof. Peter Lexe (Kleine Zeitung-Kuchlmasta, Regionalmedien-Chefredakteur und Villacher) sowie meiner Wenigkeit als Kirchtagsblogger (Villacher).

Villacher unter sich: Antenne-Programmchefin Martina Klementin im Kreis der Kirchtagslader. Foto: glux

Einen besonders spektakulären Auftritt legte Villacher Bier-Marketingleiterin Bettina Rabitsch hin. Als sie in der Früh die Antenne-Studios im Erdgeschoß passierte, wurde sie von Kirchtagsgeschäftsführer Joe Presslinger kurzerhand durchs Fenster hereingewunken: „Komm her! Du wirst ja nicht den langen Weg um den ganzen Block bis zum Eingang gehen.“ Gesagt, getan. Schon stieg Rabitsch mit einigen Flaschen Villacher Radler im Gepäck durch das Bürofenster von Programmchefin Klementin!

„Endlich einmal ein Einbrecher, der etwas mitbringt“, freute sich Antenne-Morgenmoderator Timm Bodner.

Der Villacher Kirchtag zu Gast bei der Kleinen Zeitung: Obmann Richard Pfeiler mit Kleine-Chef vom Dienst Michael Sabath. Foto: Kleine Zeitung/Markus Traussnig

Die Flaschen (und damit meine ich natürlich NUR die Villacher Radler) blieben, die Gäste zogen weiter. Die von Großbauer Franz Teppan höchstpersönlich angeführten Kirchtagslader rockten im Anschluss die WOCHE-Redaktion und den Newsroom der Kleinen Zeitung. Mehhr Fotos und ein Video davon findet ihr hier.

Am Nachmittag ging’s weiter nach Udine. Ich bin nicht mitgefahren – vorsichtshalber. Der echte Kirchtag und die Brauchtumswoche (31. Juli bis 7. August) werden sicher noch anstrengend genug . . .

Spione des ORF oder Moderatoren auf Jobsuche? Joe Presslinger und Franz Teppan studieren den Dienstplan im Antenne-Studio. Foto: glux

Georg Lux